.Beschreibung: C:\Users\Tom\Dropbox\milchzahnfee\bilder\kind-kette-k.JPG

"Mein erster verlorener Milchzahn wird zum Schmuckstück"

Die neue Geschenkidee für die Schultüte oder den Geburtstag: Wie auch das erste Löckchen oder die ersten Paar Schuhe werden die verlorenen Milchzähne oft als Erinnerungsstücke aufbewahrt. Bei uns können Sie das erste "Mausezähnchen" ihres Kindes zu einem hochwertigen Schmuckstück veredeln lassen.

Vom Herzenswunsch zur Geschäftsidee:
"Papa, kann ich meinen ersten Wackelzahn an einer Kette um den Hals tragen?...."
Mit dieser Frage an den Schmuckgestalter Thomas Vettori begann die ungewöhnliche Geschichte, die schnell zum Selbstläufer wurde. Das Zähnchen bekam seine Tochter nicht nur mit einer Öse und einem Kettchen sondern mit einer glänzenden Goldschicht überzogen. Leuchtende Kinderaugen waren der Lohn der langwierigen Entwicklungsarbeit, die in dem 
Verfahren steckt. Mehr dazu erfahren Sie im Bereich "Manufaktur".
Die beste Freundin der Tochter, die ebenfalls ihren ersten Zahn kurz vor der Einschulung verlor, wünschte sich ebenfalls so einen Schmuckstück. In der Schultüte fand sie dann ihr vergoldetes Mausezähnchen. Schnell sprach sich dies unter den Eltern der Klasse herum. Weitere Anfragen kamen bald hinzu. Bestellwünsche kamen auch aus anderen Orten.  

Inzwischen nimmt das Vergolden der Zähne einen großen Teil der Goldschmiedezeit von Thomas Vettori in Anspruch. Was aus einem Herzenswunsch der Tochter entstand, wurde unerwartet zum neuen Geschäftszweig. Zwar wird die Adresse noch immer als Geheimtipp ausgetauscht, doch ist inzwischen das Veredeln mit Hartgold so ausgereift, dass - trotz aufwändigem Verfahren im Manufakturbetrieb - auch viele Bestellwünsche schnell bearbeitet werden können. Jedes Stück bleibt dabei ein unverwechselbares Unikat.

Beschreibung: C:\Users\Tom\Dropbox\milchzahnfee\bilder\hand.JPG

 

 

 

.